Jalousie-Nutenfräsautomat JFA

Übersichtliche Konstruktion und einfach Bauweise
Die übersichtliche Bauweise ermöglicht einfache und rasche Einstellung auf die erforderlichen Arbeitsmaße und mühelose Beschickung.

    1. Paarweise Bearbeitung der Werkstücke
    2. Fräslänge, -tiefe und -winkel einfach und schnell einstellbar.
    3. Präzise Nutenabstände durch Schablonen. Der Arbeitsablauf ist mechanisch gesteuert.
    4. Leertakte für Quer- und Mittelfriese durch Aussetzer und Reiter einstellbar.
    5. Einfaches Spannen der Werkstücke durch Werkstück-Schnellspanneinrichtung.
    6. Fräsmotor staubdicht gekapselt und außenmantelgekühlt.

Vorteile die zählen
Sauberes Fräsbild - kein Ausfransen der Bohrränder durch hohe Drehzahl der Frässpindeln (15.000 U/Min). Kurze Rüst- und Einstellzeit, da alle Bedienungselemente gut zugänglich und übersichtlich angeordnet sind. Mit der Werkstück-Schnellspanneinrichtung werden beide Längsfrieshölzer gleichzeiatig gespannt bzw. gelöst. Von der Einzelmaschine zur kompletten Fertigungsstraße - ein logischer Schritt. Wir arbeiten auch komplette Produktionslösungen für Sie aus.



Paarweise Bearbeitung
Der Fräsablauf auf dem Jalousie-Nutenfräsautomat JFA erfolgt automatisch, d.h. ist die Maschine beschickt und der Fräsvorgang eingeleitet, dann ist bis zur Fertigstellung der beiden Längsfriese keine weitere Bedienung erforderlich. In einem Durchlauf werden die Schlitze am rechten und linken Längsfries einer Jalousietüre gefräst. Durch die hohe Drehzahl der Fräser (15.000 U/Min) ist gewährleistet, dass die Bohrränder nicht ausfransen. Außerdem arbeiten die Fräser vertikal von oben, dadurch bleibt der Antrieb der Fräser von anfallenden Spänen immer frei.

Mechanische Steuerkurve
Durch eine mechanische Steuerkurve (im Maschinenständer eingebaut) wird in automatischer Folge der Vorschub in Bewegung gesetzt, die Längsfriese gespannt und der Fräsvorgang eingeleitet. Der sogenannte mechanische kurvengesteuerte Arbeitsablauf gewährleistet höchste Fräsgenauigkeit und lange Lebensdauer der Maschine. Eine Schablone steuert automatisch die Schlitzabstände. Die Ausfräsung lässt sich durch Aussetzer an jeder beliebigen Stelle, beispielsweise für Querfriese, unterbrechen. Nach der letzten Ausfräsung schaltet die Vorschubeinrichtung automatisch aus.

Nutenlänge, Nutentiefe und Winkeleinstellung
Der Jalousie-Nutenfräsautomat JFA zeichnet sich durch bedienungsfreundliche Konzeption aus - kurzum, die Maschine ist rundum gut zugänglich. So kann an den beiden Stellscheiben mit Gradeinteilung mühelos der gewünschte Winkel der Nuten vorgewählt werden. Mit wenigen Handgriffen lässt sich zudem an einem Segment die Nutenlänge einstellen. Die Feineinstellung der Frästiefe erfolgt auf einfache Weise durch Verstellen einer Rändelschraube.



Werkstück-Höhenverstellung und Schnellspanneinrichtung
Mit der optionalen Werkstück-Höhenverstellung lassen sich in einem Arbeitsgang beide Werkstücke in der Höhe einstellen. Kurze Umrüstzeit bei unterschiedlichen Werkstückshöhen. (Nur für Ausführungen mit manueller Beschickung.) Mit einem Handgriff lassen sich mit der Werkstück-Schnellspanneinrichtung beide Frieshölzer gleichzeitig spannen bzw. lösen, sowie einfach auf verschiedene Werkstückdicken verstellen.

Automatische Beschickung
Der Jalousie-Nutenfräsautomat JFA arbeitet selbsttätig, wenn die Frieshölzer durch das automatische Beschickungsmagazin transportiert werden. Während der Vorschub und die Fräser im Einsatz sind, braucht nur dafür gesorgt zu werden, dass immer genügend Frieshölzer in beiden Magazinen sind. Vorteil: Eine Arbeitskraft kann mehrere Maschinen gleichzeitig bedienen.